Antonio-S / ©Depositphotos.com

Jetzt eine unverbindliche Expressanfrage senden und die besten Angebote unserer Hotels erhalten

Das Aostatal ist mit einer Fläche von rund 3.266 km² die kleinste Region Italiens. Ein Drittel dieser Fläche liegt allerdings auf über 2.600 Metern Höhe und gerade deshalb gehören die von Gletschern geformten Berge auch zu den höchsten Bregen in Europa.

Die Region Aosta, mit ihren Gebirgen, senkrechten Wänden und großen Höhen machen aus dem Aostatal ein Ort für Herausforderungen und ideale Anlaufstelle für alle Arten von Sport. Bergsteigen, Klettern, Trekking, Skifahren, Rafting, Canyoning, Downhill… Das Angebot an Freizeitmöglichkeiten rund um Ihr Hotel im Aostatal ist einfach riesig. Aber vor allem bezaubert die großartige Landschaft mit ihren Naturschätzen. So wird ein einfacher Spaziergang oder Fahrradausflug zum absoluten Naturerlebnis. Die Radwege des Aostatals, die entlang der Talsohle verlaufen, führen zu bedeutenden Überresten, wie die Brücke Saint Marin, zu beeindruckenden Türmen und Burgen, wie jene von Issogne, die für ihre Fresken aus der Renaissance und den Granatapfelbrunnen bekannt ist, und die Burg von Fenis, die ein doppelter Mauerring umschließt. Rund um unsere Hotels im Aostatal trifft man auf viel Natur und unberührte Landschaften. Es gibt viele Wanderwege, wunderschöne Gletscher, Naturparks, reißende Bäche, Wald, Wiesen und Almen. Fast ein Drittel des Territoriums steht unter Schutz, um seine bedeutende biologische Vielfalt zu schützen. Ebenso ist hier der erste italienische Nationalpark entstanden. Natürlich wird das Gebiet aber vor allem wegen seiner majestätischen Berge geliebt und geschätzt. Die Gebirgsentstehung im heutigen Aostatal hat zu einer natürlichen "Skyline" geführt, die sich vier Bergmassive stützt. Diese vier berühmten Gipfel sind der Montblanc (4.810 m), ein Bergmassiv aus Granit und nach dem kaukasischen Elbrus der zweitgrößte Berg Europas, das Matterhorn (4.478 m) mit seiner markanten Pyramidenform, der Monte Rosa (4.634 m), zweithöchster Berg der Alpen und der Gran Paradiso (4.061 m), der einzige Viertausender, der gänzlich auf italienischem Territorium liegt. Allerdings werden diese Berge nicht nur von Wanderern so geliebt, sondern auch Wintersportler kommen hier voll auf ihre Kosten. Die Ski-Gebiete im Aostatal verfügen über insgesamt knapp 880 km Abfahrtspisten, 300 km Langlaufloipen und 166 Aufstiegsanlagen. Die einzigartige Naturlandschaft in der kleinsten italienischen Region machen im Sommer sowie im Winter alles möglich. Und auch kulturell gibt es hier so einiges anzuschauen. Zum Beispiel die Festung Bard, die Landeshauptstadt Aosta mit zahlreichen Baudenkmälern, der Fußgängerzone undDas Aostatal ist mit einer Fläche von rund 3.266 km² die kleinste Region Italiens. Ein Drittel dieser Fläche liegt allerdings auf über 2.600 Metern Höhe und gerade deshalb gehören die von Gletschern geformten Berge auch zu den höchsten Bregen in Europa. Plätzen, die 82 Schlösser und Burgen, die sich auf dem gesamten Gebiet des Aostatals verteilen. Ein Urlaub in unseren Hotels im Aostatal wird gewiss zum unvergesslichen Erlebnis!

Das Aostatal eignet sich besonders für:

  • Naturfreunde: Großartige Landschaft mit Naturschätzen, Natürliche Skyline mit Montblanc, Matterhorn, Monte Rosa und Gran Paradiso
  • Wanderurlaub: Paradies für Bergsteiger, Wanderer und Radfahrer
  • Aktivurlauber: 880 km Abfahrtspisten, 300 km Langlaufloipen, 166 Aufstiegsanlagen

Regionen/Orte im Aostatal

Merkliste 0 Hotels >

Das Hotel wurde zu Ihrer Merkliste hinzugefügt.

erstellen Sie Ihre Hotel-Wunschliste und klicken Sie dann auf "Anfragen".

Unverbindlich anfragen: